Spielbericht - 28. Spieltag - Bundesliga-Saison 2021/22

Dolanaar.de
Dolanaar.de
Direkt zum Seiteninhalt
Champions League
Am 6. Spieltag der UEFA Champions League hat Borussia Dortmund gegen Besiktas Istanbul 5:0 (2:0) gewonnen.
Doppeltorschützen Marco Reus und Erling Haaland sowie Donyell Malen erzielten die Tore für den BVB.

Bundesliga
Bundesliga 2021/22
Spielbericht

28. Spieltag
1899 Hoffenheim - VfL Bochum
1:2 (0:1)
Sa, 02.04.2022  15:30 Uhr
H=Heim, A = Auswärts

Ereignis
Zeit
Spieler
Bemerkung
TOR: 0 : 1
28.
Takuma Asano
Rechtsschuss, Manuel Riemann
TOR: 1 : 1
54.
David Raum
Linksschuss, Andrej Kramaric
TOR: 1 : 2
59.
Takuma Asano
Rechtsschuss
Aufstellung
1899 Hoffenheim
Oliver Baumann, Kevin Akpoguma, Florian Grillitsch, Kevin Vogt, Pavel Kaderabek, Diadie Samassekou, Angelo Stiller, David Raum, Christoph Baumgartner, Ihlas Bebou, Andrej Kramaric
Aufstellung
VfL Bochum
Manuel Riemann, Cristian Gamboa, Erhan Masovic, Maxim Leitsch, Danilo Soares, Anthony Losilla, Konstantinos Stafylidis, Milos Pantovic, Elvis Rexhbecaj, Takuma Asano, Sebastian Polter
Eingewechselt:
46. Chris Richards für Kevin Akpoguma
46. Georginio Rutter für Pavel Kaderabek
71. Dennis Geiger für Angelo Stiller
84. Jacob Bruun Larsen für Ihlas Bebou
84. Sebastian Rudy für Diadie Samassekou
Eingewechselt:
61. Gerrit Holtmann für Milos Pantovic
74. Patrick Osterhage für Konstantinos Stafylidis
88. Herbert Bockhorn für Cristian Gamboa
88. Tarsis Bonga für Takuma Asano
Reserverspieler:
Luca Philipp, Justin Che, Havard Nordtveit, Munas Dabbur


Trainer: Sebastian Hoeneß
Reserverspieler:
Michael Esser, Vassilios Lambropoulos, Christopher Antwi-Adjei, Eduard Löwen, Robert Tesche

Trainer: Thomas Reis
Schiedsrichter: Daniel Siebert
Assistenten: Lasse Koslowski, Jan Seidel
Stadion: PreZero Arena, Sinsheim
Zuschauer: 15014
Gelbe Karte: Kevin Akpoguma (5., gesperrt) (45+1.), David Raum (5., gesperrt) (51.), Kevin Vogt (5., gesperrt) (90+2.) / Konstantinos Stafylidis (3.) (63.), Maxim Leitsch (2.) (80.)
Bundesliga Saison 2021/2022
Zurück zum Seiteninhalt