Dolanaar

Direkt zum Seiteninhalt
Fussball > EM > EM 2012
Fußball-Europameisterschaft in Polen/Ukraine
Saison 2012
Saison 2012 Saison 2012

Spanien gewinnt gegen Italien mit 4:0

Polen
Noch nie gewann eine polnische Fußballnationalmannschaft gegen eine deutsche Mannschaft. Dreimal standen sich beide Verbände bei Weltmeisterschaften gegenüber. Zum historischen Regenspiel wurde dabei die WM-Zwischenrunde 1974 in Frankfurt/Main. Der Rasen des Waldstadions war nach stundenlangen Regenfällen eigentlich nicht bespielbar, doch mit halbstündiger Verspätung wurde das Spiel zwischen Deutschland und Polen angepfiffen. Die Gastgeber gewannen durch ein Tor von Gerd Müller mit 1:0. Vier Jahre später trennten sich Deutschland und Polen im Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 1978 in Buenos Aires 0:0. Bei der WM 2006 in Deutschland gab es in Dortmund einen deutschen 1:0-Sieg. Im Rahmen der Europameisterschaft 2008 wurde Gruppengegner Polens in Klagenfurt mit 2:0 durch zwei Treffer des gebürtigen Polen Lukas Podolski besiegt. - Fußballer aus dem östlichen Nachbarland waren seit jeher „Gastarbeiter“ in den höchsten deutschen Spielklassen. Mit Ernst Willimowski vertrat ein späterer deutscher Nationalspieler die Farben Polens in 22
Länderspielen – u.a. bei der Weltmeisterschaft 1938. Mit TSV 1860 München wurde Willimowski 1942 Deutscher Pokalsieger.
Länderspielbilanz Deutschland-Polen

Ukraine
In der jungen Geschichte der Ukraine gab es vier Fußball-Länderspiele gegen Deutschland. Im Rahmen der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Frankreich 1998 kam es 1997 zu einem deutschen 2:0-Sieg in Bremen und zu einem 0:0 in Kiew. Dramatisch verliefen im Herbst 2001 die Relegationsspiele zwischen beiden Ländern. In Kiew erreichte die Mannschaft von Rudi Völler ein 1:1, dann öffnete sie in Dortmund mit einem 4:1-Sieg die Tür zur WM in Japan und Südkorea. Mit Victor Skripnik, Juri Maximow (beide SV Werder Bremen) und Andrej Polunin (1. FC Nürnberg) spielten ukrainische Nationalspieler in der Bundesliga.
Länderspielbilanz Deutschland-Ukraine

Zurück zum Seiteninhalt